Sich mit einem Freund an der anderen Grenzenseite verständigen – das ist das Ziel des Projektes mit dem Namen Zwei Sprachen – Ein Gedanke, das ZVaS in den Jahren 2017 bis 2019 zusammen mit anderen Partnern reaisiert. Unter der finanziellen Unterstützung der Europäischen Union aus dem Programm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern – Tschechische Repubik Ziel ETZ 2014 – 2020 und der Kofinanzierung des Südböhmischen Kreises war der Gedanke zur Anknüpfung der Kontakte und Vertiefung der gemeinsamen Beziehungen an der anderen Seite der Grenze unterstützt. Das Projekt fördert insgesamt 10 Grundschulen im Grenzgebiet, 5 aus Südböhmen und 5 aus der Pilsner Region, die sich innerhalb von drei Jahren intensiv ausbilden und auf die Einführung des zweisprachigen Unterrichtes in der Primarstufe vorbereiten werden. Der Großteil des Projektes zielt also auf die DirektorInnen und Lehrkräfte, die sich im deutsch-französischen Raum inspirieren lassen, in Elsass-Lotringen und anschließend unternehmen sie Schritte zur Umsetzung dieser Idee mithilfe der CLIL-Methode. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten! Außer der Vermittlung von der Nachbarsprache während des Schulunterrichts können sich die Kinder auf gemeinsame zweisprachige Projekttage und Sprachkemps freuen. Tschechische und bayerische Kinder von Partnerschulen der Landkreise Regen und Freyung-Grafenau erwartet viel Spaß, ungewöhnliche Erlebnisse, Lebenserkundung hinter der Grenze und fröhliche Treffen. Wünschen wir uns bloß, dass sich erste schüchterne Versuche um Kontaktanknüpfung mit einem Freund an der anderen Seite der Grenze zur Freundschaft für das ganze Leben auswachsen.

Auf dieser Webseite informieren wir uns über einzelne Projektveranstaltungen, weiter vermitteln wir  Erfahrungen der teilnehmenden Schulen und bringen Neuigkeiten darüber, was im Grenzgebiet los ist.

Halten Sie uns Daumen, das Projekt setzt gerade an!