Im Juni 2017 fand die dreitägige Lehrfahrt der bayerischen und tschechischen VertreterInnen von Grundschulen zu bilingualen Schulen im deutsch-französischen Grenzraum statt. Die weite Fahrt zu unserem Ziel war mit einem abwechslungsreichen Programm, einem sehr herzlichen Empfang an besuchten Orten und einem intensiven Erfahrungsaustausch ausgeglichen.

Den Inhalt der Lehrfahrt bereitete die bayerische Seite in der Zusammenarbeit mit dem Schulrat vom Schulamt in Rastatt Herrn Meier vor, der uns die ganze Zeit über begleitete. Das Programm fingen wir mit der Stadtbesichtigung des Kurortes Baden-Baden an, wo behagliche Sommeratmosphäre herschte. Außer dem Spaziergang durch die mehr als 350jährige Lichtentaler Allee, bewunderten wir korinthische Säulen der Trinkhalle, warfen den Blick ins Casino im Kurhaus und sahen uns das Stadtzentrum an.

Baden08 s 

Am zweiten Tag erwartete uns die Besichtigung der Grundschule in Iffezheim, der Schule mit zwei parallelen Klassen im Jahrgang und einem bilingualen Zug. Nach der netten Begrüßung von der Rektorin Frau Gudrun Berlinger-Schäfer waren wir in Klassen zugeordnet und wir konnten entweder in Französisch oder in Sachkunde, wo der neue Stoff über Libellen bilingual präsentiert wurde, anwesend sein. Frau Rektorin widmete sich uns auch weiterhin, es wurde unterschiedliche Problematik besprochen, z.B. das Schulprofil, die Struktur des Unterrichtes, die Organisation des Schuljahres, Einführung des bilingualen Unterrichtes und andere Themen mit Bezug auf Schulwesen. Bei der Besichtigung des Schulgebäudes hatten wir die Möglichkeit, die Aussicht auf die weiträumige Pferderennbahn mit gerade galoppierenden Pferden zu genießen, wo sich alle Liebhaber dieses Sportartes dreimal jährlich diese großartige Schau nicht wollen entgehen lassen. Nach der Schaustunde erfolgte die Diskussion mit Lehrerinnen, bei der die während des ganzen Vormittags entstandenen Fragen beantwortet wurden. 

Iffez01 s

Am Nachmittag fuhren wir nach Rastatt, wo uns Herr Meier das Schulamt vorstellte, seine Kompetenzen, Struktur und Aufgabenbereiche. Die Projektleiterin an der bayerischen Seite Catharina Klauser knüpfte mit der Präsentation über das Projekt und einzelne Projektaktivitäten an. Unterschiedliche nationale Spezifika hinsichtlich der Finanzen und Organisation der Projektveranstaltungen wurden getrennt gelöst. Danach gab es die Gelegenheit für gegenseitige Vorstellung der Partnerschulen, für die Aufnahme des ersten Kontaktes mit Vertretern, für Austausch und Planung der ersten gemeinsamen Schritte der Partnerschaft.

Rast05 s

Am dritten Tag besuchten wir die bilinguale Grundschule im Elsass, wo uns schon der Direktor erwartete. Auch hier waren wir sehr warmherzig begrüßt und über den Betrieb der hiesigen Schule informiert. In der Zusammenarbeit mit Frau Lehrerin bereiteten für uns die Schüler des bilingualen Zuges im Rahmen des deutschen Tages die Präsentation über die Schule, deren Betrieb sowie die Stadt vor. (Zweisprachiger Unterricht ist an der Schule so organisiert, dass es französische und deutsche Tage gibt, die regelmäßig wechseln.) Die Kinder freuten sich am meisten darauf, das Bayerisch von unseren Kollegen zu hören, wir dagegen auf den Unterrichtsbesuch. Bei der kommentierten Führung im örtlichen Museum erfuhren wir viel über die Geschichte von Elsass-Lotringen. Intensiver Erfahrungsaustausch bei dem Mittagessen schloss die Lehrfahrt vor der geplanten Heimfahrt ab.

Seltz02 s

Die Lehrfahrt war für uns sehr anregend, für interessant halten wir vor allem den Vergleich der Schulen an beiden Seiten der Grenze, deren Betrieb, Erfahrungsaustausch über den bilingualen Unterricht und die Möglichkeit festzustellen, wie das Leben ein paar Schritte weiter vergeht. Voll von Eindrücken, Erlebnissen und Vorstellungen über Zweisprachigkeit kehrten wir nach Hause zurück, um zu beginnen, Schritt für Schritt einzelne Projektaktivitäten umzusetzen. Vielen Dank für diese inspirative Reise!

Unter diesem Link finden Sie die Fotogalerie von unserer gemeinsamen Lehrfahrt, bitte um Ergänzung Ihrer Photos (es ist möglich Ihre Bilder einzufügen).