Im Zeitraum vom 2.-3. März treffen sich die Vertreter aller ins Projekt eingebundenen Schulen, um bisherige Erfahrungen über die Teilnahme im Projekt auszutauschen. An allen Grundschulen begann mit dem Anfang des Schuljahres 2017/18 der Unterricht der Nachbarsprache, Kinder können schon ein paar Wörter und Wendungen. Die meisten Schulen erlebten schon die ersten Treffen, entweder in der Rolle des Veranstalters oder nahmen sie auf Einladung der Partnerschule an einem Projekttag an der anderen Seite der Grenze teil. Die Lehrer faulenzen auch nicht. Tschechische Lehrkräfte besuchen regelmäßig den Deutschkurs und im Rahmen der Fachausbildung wurde das erste ganztägige Seminar zur CLIL-Methode und dem zweisprachigen Unterricht veranstaltet. Das Treffen in Budweis ist die erste von drei dem Erfahrungsaustausch gewidmeten Veranstaltungen. Es erwarten uns zwei Tage voll von Teilen von Erfahrungen, Inspiration und Vertiefung der gegenseitigen Kontakte, es werden auch das kulturelle Abendprogramm und die Stadtbesichtigung nicht fehlen. Ausführliche Informationen über die Veranstaltung entnehmen Sie der Anlage.