Wir freuen uns! Wir freuen uns auf den Ausflug! Wir freuen uns auf den Ausflug zu unseren Kameraden! Wir freuen uns auf den Ausflug zu unseren Kameraden nach Grafenau!

 

Der Tag ist da. Wir treffen uns sehr früh vor der Schule, um pünktlich um 9 Uhr in der bayerischen Partnerschule zu sein. Nach der kurzen Begrüßung von Frau Rektorin Christine Weiß und der Präsentation über die Stadt Grafenau erfolgt die Brotzeit – Brezel so, wie wir sie nicht kennen.

graf 01

Während Tschechen Butter auf die Brezel aufschmieren, müssen Deutsche die Brezel zuerst zerschneiden. Es ist anders, als wir gewohnt sind, aber es macht nichts. Gestärkt und verteilt in farbige Gruppen anhand der Kappen wie bei dem ersten Projekttag in Vimperk beginnen wir (nicht nur) sprachliche Aufgaben zu lösen, die in dem Schulgebäude vorbereitet sind.

Graf 03

Es folgt eine andere Feststellung – manche Wörter sind sehr ähnlich und wir verstehen uns, z.B. Asien – Asie, Giraffe – žirafa. Es erwartet uns noch Basteln mit Osterthematik, an einer Station gestalten alle Osterhasentüten, an der anderen marmorieren wir Ostereier und staunen wir über die entstandenen Farbenkombinationen.

Graf 02

Nach dem leckeren Mittagessen begeben wir uns auf den Schnitzeljagd durch die Stadt. Schnitzel werden unterwegs nicht gesucht, dafür zählen wir alle Bären und Bärenmotive, denen wir begegnen. Der Grund ist einfach – das Symbol der Stadt Grafenau stellt ein Bär dar und es sind hier wirklich viele auf Schritt und Tritt zu sehen und hören, z.B. Bäreal, Bärenzehner oder Bärenstadt. Jede Gruppe, mit dem Stadtplan ausgerüstet, geht an vielen Stadtattraktivitäten vorbei, hört dem Kommentar von Frau Lehrerin zu und die Belohnung sind Ostergeschenke in die Ostertüte.

Graf 05

Zur Zielstation wird der Spielplatz mit einem Baumhaus. Es macht uns nichts aus, dass der ganztägige Frost draußen herrscht und unsere Wangenrot vor Kälte sind.

Graf 06

Zurück in der Schule übergaben wir uns kleine Geschenke, aßen wir riesiggroße Schokoladenmuffins zur Brotzeit und beendeten unseren gemeinsamen Tag. Voll von Erlebnissen, Eindrücken und Freude, und zugleich angenehm müde machen wir uns auf den Weg heim.

Kameraden, danke für diesen wunderschönen Tag. Bis bald im Mai!